Aus den Vereinen
Bürgerschützenverein Till-Moyland 1908 e.V.

Schützenfamilie und Karnevalsabteilung trauern um Herbert Reintjes

 
TILL-MOYLAND  Mit großer Bestürzung haben Schützenfamilie und Karnevalsabteilung des Bürgerschützenvereins Till-Moyland 1908 e. V. die Nachricht vom Tode ihres Ehren-Vorstandsmitglieds Herbert Reintjes aufgenommen, der am 18. Oktober 2012 im Alter von 74 Jahren nach schwerer Krankheit verstarb. Der Verstorbene gehörte dem Verein wie auch dessen Karnevalsabteilung seit 1964 an. Über mehrere Jahrzehnte stand er dem Bürgerschützenverein in den unterschiedlichsten Funktionen zur Verfügung. So bekleidete er viele Jahre lang das Amt des 1. Geschäftsführers und nahm überdies die Aufgaben des Schießmeisters für Kleinkaliber wahr. Im Jahre 1978 konnte er sich einen lange gehegten Herzenswunsch endlich erfüllen und die Königswürde erringen. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Marianne repräsentierte er den Verein für ein Jahr in der Öffentlichkeit. Auch im Elferrat der Karnevalsabteilung übernahm der Verstorbene über viele Jahre in maßgeblicher Funktion Verantwortung. Er war es, der 1974 mit dem Tiller Hofballett die erste Tanzgruppe des BSV ins Leben rief und fungierte, als es notwendig war, stellvertretend auch als Sitzungspräsident bei den Prunksitzungen in der Tiller Mehrzweckhalle. Bis zuletzt blieben ihm sein Schützenverein und auch der Till-Moyländer Karneval eine Herzensangelegenheit, nahm er doch trotz seiner schweren Erkrankung regen Anteil am Vereinsleben. Herbert Reintjes hat den Bürgerschützenverein und die Karnevalsabteilung durch unermüdlichen Einsatz, Kreativität und großes Engagement über viele Jahrzehnte an entscheidender Stelle mitgeprägt. Der Bürgerschützenverein Till-Moyland und die Karnevalsabteilung werden dem Verstorbenen stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gelten seiner Ehefrau und seiner Familie. Die Schützen und die Mitglieder der Karnevalsabteilung treffen sich am kommenden Mittwoch, 24. Oktober 2012 um 14:15 Uhr an der Leichenhalle auf dem Friedhof in Till, um den Verstorbenen auf seinem letzten Weg zu begleiten.

 

Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve vor 1430 e.V.

Schützenjugend der Sankt Georg Kleve schießt auf neuem Stand.

 
KLEVE  Nach langer Pause war es soweit, die Schüler- und Jugendgruppe der Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve vor 1430 e.V. schießt nun endlich wieder. Sie haben einen neuen Schießstand im Lokal „Spassvogel“. Nach intensiven Umbaumaßnahmen durch den Wirt ist die Luftgewehr-Schießanlage abgenommen und genehmigt worden, so dass der Schießbetrieb aufgenommen werden konnte. Am ersten Schießtag der Jugend waren 11 Jugendliche im Alter von 7 bis 18 Jahre erschienen. Die Schüler im Alter von 6 bis 12 Jahren konnten am Simulator-Gewehr ihr Können zeigen. Ab der Altersstufe 12 Jahre wurde mit dem Luftgewehr trainiert. Kinder und Jugendliche können ab 6 Jahre an diesem Schießsport herangeführt werden. Wer Interesse am Schießsport hat, kann einfach mal vorbei kommen und unverbindlich alles anschauen und mitmachen. Wir trainieren jeden Freitag von 16:30 Uhr bis 19:30 Uhr auf dem Schießstand im Lokal „Spassvogel“ 47533 Kleve, Materbornerallee 26. Unsere Jungschützenmeisterinnen Brunhilde Petrosky und Margarete Grossmann laden euch alle gerne ein.


Weitere Infos auf unserer HP www.sankt-georgschuetzenbruderschaft-kleve.de

 

Bürgerschützenverein Till-Moyland 1908 e.V.

trauert um Horst Martin Lausen

 
TILL-MOYLAND  Am 26.08.2012 verstarb im Alter von 73 Jahren Horst Martin Lausen, Mitglied des Bürgerschützenvereins Till-Moyland. Schon bald nach seiner Wohnsitznahme in Till-Moyland im Jahre 2006 schloss er sich dem Bürgerschützenverein an und wurde schnell zu einem anerkannten und geschätzten Mitglied der Schützenfamilie. Der Bürgerschützenverein Till-Moyland wird dem Verstorbenen stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Bürgerschützenverein Till-Moyland 1908 e.V.

trauert um Fritz Ketteler

 
TILL-MOYLAND  Im Alter von 79 Jahren verstarb am 18. August das langjährige Mitglied des Bürgerschützenvereins Till-Moyland Fritz Ketteler. Der Verstorbene gehörte dem Verein seit 1953 an. Zeitlebens war es ihm eine Selbstverständlichkeit, bei allen Anlässen und Vereinsfeierlichkeiten seine Zugehörigkeit zum BSV durch seine Anwesenheit und aktives Mitwirken zu dokumentieren. Über viele Jahre war er treuer und gern gesehener Besucher des Frühschoppens am Kirmesmontag im Vereinslokal Jacobs und den Vereinsmitgliedern jeden Alters ein geschätzter Gesprächspartner und Ratgeber. Über viele Jahrzehnte nahm er auch bis ins hohe Alter und trotz einer schweren Erkrankung regen Anteil am Vereinsleben. Der Bürgerschützenverein Till-Moyland wird dem Verstorbenen stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Uedemerbruch 1925 e.V.

SUMMER-DANCE-NIGHT wieder ein voller Erfolg

 
UEDEMERBRUCH Die Uedemerbrucher Kirmes wird seit vielen Jahren mit der SUMMER-DANCE-NIGHT eröffnet. Am vergangenen Samstag spielte ab 21.30 Uhr wieder ALI PALETTI im Uedemerbrucher Festzelt.
In diesem Jahr hatten die Veranstalter, die Jungschützen und der Musikverein „Heimatklänge“ aus Uedemerbruch, ein glückliches Händchen bei der Organisation dieser Veranstaltung. Das Wetter war Open-Air-tauglich und das Publikum begeisterte sich schnell für die drei jungen Musiker der Vorband „Klangtest“ aus Uedem. Philipp Richter (Vocal/Gitarre), Chris Reinhoffer (Vocal/Bass) und Fabian Langenbrink (Vocal/Schlagzeug) präsentierten sich so professionell auf der großen Bühne, auch Dank der von ALI PALETTI bereitgestellten Technik, dass die Veranstalter auch schon für das nächste Jahr mit „Klangtest“ planen.
Bei vollem Zelt hatte es ALI PALETTI dann nicht schwer die Stimmung im Zelt und auch davor bis zum Höhepunkt zu bringen. So kann mich sich auch jetzt schon – zur laufenden Kirmes – wieder auf das nächste Jahr freuen.

Hier geht es zur Bilderserie

 

Sankt Sebastianus Bruderschaft Keppeln

Westernparty der Bruderschaft mit der KLJB

KEPPELN  Am Sonntag, dem 01.07.2012 fand im Umfeld der "Dorfschule" die diesjährige, gemeinsame Westernparty der KLJB und Sebastianus Bruderschaft aus Keppeln statt.
Aufgrund der tollen Outfits fühlte man sich zurückversetzt in die Zeit von "Wyatt Earp und Billy the Kid".
Durch die großzügige finanzielle Unterstützung der Volksbank an der Niers war es möglich ein Rodeo-Reiten als zusätzliches Western-Highlight anzubieten.
Bei verschiedenen Westernspielen konnten sich die insgesamt über 20 Mannschaften mit Namen wie : Roses of the farms, wavin flags, Pina Colada, the right hands of the farms oder immer eine Furche voraus, messen.
Als Hauptpreis der Veranstaltung winkte ein Spanferkel.
Zur Preisverleihung sorgte eine Windböe für ein abruptes Ende der Veranstaltung. An dieser Stelle gilt der Dank allen fleißigen Helfern, die dafür sorgten, dass die Zelte nicht dem Sturm zum Opfer fielen.

       

 

Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve vor 1430 e.V.

Krönungsball 2012

 
KLEVE Am 23.06.2012 trafen sich die Schützenbrüder und Schützenschwestern der Sankt Georg Bruderschaft Kleve vor 1430 e.V. zum alljährlichen Krönungsball, um die neuen Majestäten samt Thron in Ihr Amt zu einzuführen.
Vor dem eigentlichen Krönungsball trafen sich die neuen Majestäten und ihr Throngefolge zum Thron-Essen, welches in diesem Jahr im Restaurant Akropolis stattfand.
Der Krönungsball fand, bedingt durch die überraschende Schließung des Vereinslokals „An de Poel“ im Kolpinghaus Kleve statt.
Nachdem unser Brudermeister Heinrich Awater die Mitglieder und die anwesenden Gäste begrüßt hatte, folgte der Einmarsch von befreundeten Schützenvereinen, die den neuen Majestäten ihre Glückwünsche überbringen wollten. So konnten wir die Materborner Bürgerschützen 1924 e.V., die Materborner Schützengesellschaft 2006, den Materborner Schützenverein 1953 e.V. und erstmalig auch die St. Helena Schützenbruderschaft aus Xanten in unseren Reihen begrüßen.
Nachdem die „alten“ Majestäten aus ihrem Amt verabschiedet und die „neuen“ Majestäten in ihr Amt eingeführt wurden folgte der gemütliche Teil des Abends.
Ein DJ sorgte für abwechslungsreiche Musik und ein Männerballett aus Kalkar-Appeldorn gab Teile ihres Programms zum Besten.
Wir möchten uns bei allen Mitgliedern, Gästen und anwesenden Schützenvereinen für Ihr Kommen bedanken.
Ein besonderer Dank gilt auch dem DJ, dem Männerballett aus Appeldorn und natürlich der Kolpingfamilie Kleve, die uns Ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben und deren Mitglieder die Bewirtung der Anwesenden an diesem Abend übernommen haben.
Danke für den gelungenen Krönungsball 2012!

 

Bürgerschützenverein Till-Moyland 1908 e.V.

Trauer um Theodor de Lange

 
TILL-MOYLAND  Im Alter von 84 Jahren verstarb am 24. Juni der Mitbegründer des Tambourcorps Till-Moyland und das langjährige Mitglied des Bürgerschützenvereins Till-Moyland Theodor de Lange. Der Verstorbene gehörte dem Verein seit 1950 an und war im Tambourcorps des BSV einer der Männer der ersten Stunde. Von 1952 bis 1956 stand er dem Tambourcorps als Tambourmajor vor. Auch am Vereinsleben des Bürgerschützenvereins nahm der Verstorbene über viele Jahrzehnte regen Anteil. So konnte er im Jahre 1984 die Königswürde erringen und repräsentierte den Verein gemeinsam mit seiner Ehefrau für ein Jahr in der Öffentlichkeit. Bis ins hohe Alter waren ihm sowohl das Tambourcorps als auch der Bürgerschützenverein eine Herzensangelegenheit.

 

Bürgerschützenverein Till-Moyland 1908 e.V.

Friedhelm Mohn regiert Bürgerschützen

 
TILL-MOYLAND  wie alljährlich hatte sich an Fronleichnam die Schützenfamilie des Bürgerschützenvereins Till-Moyland getroffen, um im Rahmen des Königs- und Prinzenschießens die neuen Regenten für das Jahr 2012/2013 zu ermitteln. Nachdem Präses Dr. Dom den Eröffnungsschuss getan hatte, konnten Roland Lauscher mit dem 81. Schuss den 1. Preis (Kopf), Christiane Maikowske mit dem 102. Schuss den 2. Preis (rechter Flügel) und Henrik Schümmer mit dem 74. Schuss den 3. Preis (linker Flügel) erringen.
Nun traten die Jungschützen zur Ermittlung des neuen Prinzen an. Auch hier wurden zunächst die Preisträger ermittelt. Mit dem 41. Schuss sicherte sich Pia Vehreschild den 1. Preis (Kopf), Julian Schepers errang mit dem 26. Schuss den 2. Preis (rechter Flügel) und Lukas Jacobs konnte mit dem 28. Schuss den 3. Preis (linker Flügel) erringen. Es schloss sich das Prinzenschießen an. Hier konnte sich nach spannendem Kampf mit dem 224. Schuss Pia Vehreschild durchsetzen und den Rumpf des Vogels von der Stange holen. Sie wurde Nachfolger von Fabian Braun und wird nun als Prinzessin Pia I. für ein Jahr den Jungschützen des BSV vorstehen und diese in der Öffentlichkeit repräsentieren.
Nun kam man zum Höhepunkt des Königsschießens, nach dem Antreten der gesamten Kompanie und einem kurzen Umzug hieß es Königsbewerber vortreten. Obwohl durchaus einige Schützen ihr Interesse nicht verhehlen konnten, trat keiner der Bewerber offiziell vor, so dass, wie aus den Vorjahren schon Tradition, die gesamte Kompanie zum Königsschuss gebeten wurde. Schon bald verblieben nur noch fünf Anwärter in Gestalt von Klaus Elsmann, Daniel und Torsten Arntz, Hans-Peter Linzen und Friedhelm Mohn. Letztgenannter konnte dann mit dem 188. Schuss vielumjubelt den Vogel von der Stange holen und damit die Königswürde erringen. Er wird nun als König Friedhelm III. zusammen mit seiner Ehefrau, Königin Monika II. für ein Jahr dem BSV vorstehen und diesen in der Öffentlichkeit repräsentieren.

 

Das neue Regentenpaar wurde inthronisiert am vergangenen Montag, 11. Juni 2012 im Rahmen des großen Schützenfestes im Festzelt bei der Gaststätte Jacobs.

 

Bürgerschützenverein Till-Moyland 1908 e.V.

Kirmes und Schützenfest in Till-Moyland

 
TILL-MOYLAND  Der Bürgerschützenverein Till-Moyland führt am Fronleichnamstag, 7. Juni, nach der Teilnahme an der heiligen Messe und der Prozession ab 14.30 Uhr das Königs- und Prinzenschießen durch. In der Pause vor dem Königsschuss erfolgt die Siegerehrung aus dem Ordenschießen sowie die Ehrung verdienter Mitglieder.

Am 8. Juni gastiert ab 20 Uhr der aus Funk und Fernsehen bekannte Top-Comedian Ole Lehmann im Festzelt an der Sommerlandstraße.

Zum ersten Spiel der deutschen Elf bei der EURO 2012 am 9. Juni findet bei freiem Eintritt im Festzelt ab 20 Uhr ein großes Kirmes-Public-Viewing mit anschließender Kirmes-Party statt. Die Fans können den ersten Auftritt von Jogis Jungs stimmungsvoll auf der Großbildleinwand verfolgen. Kommentiert wird das Spiel in bewährter Manier durch Johannes Verweyen und Jan-Henrik Braam. Alle an diesem Abend anwesende Fans können beim Tippspiel darüber hinaus attraktive Geldpreise gewinnen. Trikots, Schals, Tröten und anderes Fanzubehör sind ausdrücklich erwünscht.

Der Kirmessonntag am 10. Juni steht ab 13 Uhr ganz im Zeichen des großen Familienfests für Jung und Alt. Unter dem Motto "Ein Fest fürs ganze Dorf" wird es für die jüngsten Kirmesbesucher ein Kinderfest geben, welches durch die örtlichen Vereine gestaltet wird. Das Tambourcorps des BSV lädt die Gäste zu einer reichhaltigen niederrheinischen Kaffee- und Kuchentafel ins Festzelt ein, außerdem gibt es für den verwöhnten Gaumen natürlich auch leckere, frisch zubereitete Spezialitäten vom Grill. Ein Höhepunkt dieses Tages wird bei ebenfalls freiem Eintritt ab 14 Uhr der Auftritt der Original Maastaler aus Heijen/Niederlande sein.

Wer kennt sie nicht, die Evergreens des unvergessenen Ernst Mosch. "Rauschende Birken", "Kinder von der Eger" und "Dort tief im Böhmerwald". Liebhaber der Egerländer Musik kommen beim Auftritt der Original Maastaler auf jeden Fall auf ihre Kosten, so dass für einen stimmungsvollen Nachmittag beim Familienfest bestens gesorgt ist.


Den Abschluss der Kirmes bildet am 11. Juni das große Schützenfest des BSV Till-Moyland. Eingeleitet wird der Tag durch das traditionelle Wecken des Tambourcorps, welches ab 6 Uhr in der Früh mit klingendem Spiel durch den Ort ziehen wird. Um 18.15 Uhr tritt dann die Schützenkompanie auf dem Schulhof zum großen Schützenumzug an. Im Festzelt findet dann die Proklamation der neuen Majestäten statt, bevor die Kirmes mit dem Schützenball bis in die frühen Morgenstunden für dieses Jahr ihr Ende findet.

Alle Mitglieder der Schützenfamilie im Bezirksverband Kleve sind herzlich dazu eingeladen, in Till-Moyland Kirmes und Schützenfest zu feiern.

 

Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve vor 1430 e.V.

Jahreshauptversammlung

 
KLEVE Im April 2012 fand die Jahreshauptversammlung (JHV) der Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve vor 1430 e.V. statt.
Nach der Begrüßung des 1. Brudermeisters Heinrich Awater standen erst einmal Ehrungen von Vereinsmitgliedern an. Für ihre 25 jährige Mitgliedschaft wurde Melanie van der Heusen und für 30 jährige Mitgliedschaft wurden Heinz Lemmens und Dirk Poorten geehrt.

Anschließend folgten die Berichte der Abteilungen und der Kassierer, ihnen wurde eine einwandfreie Kassenführung durch die Kassenprüfer bescheinigt. Es wurde die Entlastung des Vorstandes beantragt und diese wurde einstimmig angenommen. Danach folgten die Neuwahlen der 2. Vorstandsmitglieder, zuvor wurde allen Mitgliedern des Vorstandes der Dank für die geleistete Arbeit im letzten Jahr ausgesprochen.
Gewählt wurden als 2. Brudermeister Klaus Nielen, 2. Schießmeisterin Gabriele Hildebrandt, 2. Jungschützenmeisterin Margarete Grossmann, 2. Kassierer Herbert Petrosky, 2. Schriftführer Heinz Lemmens.. Als neuer stellvertretender Kassenprüfer wurde Rene Schulz gewählt. Es standen zusätzlich noch zwei Ersatzwahlen an. Neu gewählt wurden zum 1. Schießmeister Heinrich Awater und zum 1. Schriftführer Gabriele Hildebrandt. Vor dieser JHV wurde noch in der Patronatsmesse die neue Königskette eingeweiht. Diese wurde von Heinrich Awater und Melanie van der Heusen gestiftet.

Da unser Vereinslokal „An de Poel“ geschlossen wurde, ist noch bekannt gegeben worden, wie im Moment die Schieß- und Trainingstermine aussehen. Die Schüler- und Jugendabteilungen sollen bis auf weiteres bei den Altschützen mit trainieren, bis eine andere Lösung gefunden ist. Dieses wäre dann immer der 2. und 4. Samstag im Monat ab 18.00 Uhr auf dem Schießstand in Kleve Kellen (Schützenhaus). Wir möchten uns nochmals für die geleistete langjährige Zusammenarbeit bei unserem Vereinswirt, der Familie Coenders, noch einmal recht herzlichst bedanken. Wegen der Schließung des Vereinslokales wurden die Termine zum diesjährigen Schützenfest wie folgt geändert:

Königsschießen/ Prinzenschießen am 10.06.2012 um 14:00 Uhr auf dem Dorfplatz in Donsbrüggen
Krönungsball am 23.06.2012 um 20:00 Uhr im Kolpinghaus. (Dort wo er bis 1965 auch „im alten Kolpinghaus“ immer stattgefunden hatte.)

 

Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Uedemerbruch 1925 e.V.

Nachwuchs am Schießstand
Dank dem großen Engagement vieler Ehrenamtlicher kann die Jugendarbeit in der St.-Hubertus Schützenbruderschaft von 1925 aufrecht erhalten werden. Erich Janhsen bildet den Nachwuchs seit 40 Jahren aus.

Rheinische Post vom 01. Mai 2012 VON KATRIN REINDERS

 
UEDEM Klein, zierlich, Pferdeschwanz - und ihr Hobby ist das Schießen. Nein! Doch! Da staunen die Klassenkameraden nicht schlecht, wenn Nadine Kamutzky davon erzählt, was sie so in ihrer Freizeit treibt: bei den Jungschützen in Uedemerbruch. ,,Es macht Spaß", sagt die junge Dame aus Labbeck - und meint damit sowohl den sportlichen Wettbewerb als auch die Geselligkeit.
 Dem können sich Julia und ihr Bruder René Hoffmann nur anschließen. ,,Hier trifft man Freunde", sagt Julia, ,,und lernt auf Turnieren neue Leute kennen" , ergänzt Nadine. 200 Mitglieder, davon rund 30 aktive Schützen, zählt die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft von 1925 insgesamt.
 Während viele solcher Traditionsvereine über Nachwuchssorgen klagen, kann Mario Wehren sich das ersparen. Der frisch gewählte erste Vorsitzende (Brudermeister) der Bruderschaft in Uedemerbruch hat allen Grund zur Freude: ,,Die Jungschützen sind wirklich gut aufgestellt." Wie das sein kann? Nur durch großes Engagement.
Einer von ihnen ist Schießmeister Erich Janhsen. Er bildet die Jungschützen seit 40 Jahren aus, trainiert mit ihnen und reist zu Wettkämpfen - ehrenamtlich. Sechs Schießleiter stehen den Schützen in Uedemerbruch zur Verfügung, ,,das reicht immer", sagt Wehren. Kinder, die unter 12 Jahre alt sind, beginnen mit Schießübungen an der Infrarotanlage. Später dürfen sie sich am Gewehr mit Aufstell-Hilfe und im Anschluss freistehend probieren.
 Ab 16 Jahren ist das Kleinkaliberschießen erlaubt, das allerdings nicht in Uedemerbruch, sondern beispielsweise Appeldorn stattfindet. Sowohl die Gewehre als auch Jacken, Hosen und Handschuhe mit Grip werden vom Verein gestellt - ,,hier kann jeder Interessierte mitmachen, wir haben alles da", so der neue erste Vorsitzende.
 Neben dem wöchentlichen Training gibt's regelmäßig kleinere Wettkämpfe in der Region. Darüber hinaus geht's bundesweit zu Turnieren - ab und an stehen sogar Ausflüge nach Belgien oder Österreich auf dem Programm, die dann als mehrtägiges Event natürlich eine Menge Spaß bereiten. ,,Der gehört neben dem sportlichen Anreiz auch dazu", sagt Julia Hoffmann, wenn sie von Paddeltouren und vielen Events mehr erzählt.
 Das Geld für solche und andere Vorhaben ,,erwirtschaften" die Jungschützen durch Kellnerdienste. Ob beim Königsschießen oder anderswo; auf diese jungen Schützen ist Verlass. Das nächste große Event, welches sie mit ausrichten, ist die Summer-Dance-Night zur Kirmes in Uedemerbruch. Am 7. Juli geht's um 20 Uhr mit Uedemer Vorband und im Anschluss Ali Paletti rund.

lnteressenten
Besuch: Kommunionkinder aus Uedemerbruch waren zu Gast.
Als die Uedemerbrucher Kommunionkinder jüngst zu Gast waren, gab's einen Kleinkurs im Fahnenschwenken, ein Schützenquiz und natürlich das Gewehrschießen mit der Infrarotanlage.

Wer sich für die Jungschützen und mehr interessiert, sollte einen Blick auf die vereinseigene Homepage werfen. Sie ist immer top-aktuell mit allen Neuigkeiten ausgestattet:
www.st-hubertus-uedemerbruch.de.

 

Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve vor 1430 e.V.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

KLEVE  Hiermit lädt die Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve vor 1430 e.V. alle Schützenschwestern und Schützenbrüder, Jugendliche zu ihre Jahreshauptversammlung ein. Sie findet statt am 28.04.2012 in der Begegnungsstätte Kapitelstraße 10, um 20°° Uhr. Vorab treffen sich die Mitglieder zur Patronatsmesse bereits um 18:30 Uhr in der Stiftskirche. Bei dieser Messe wird die neue Königskette geweiht. Wir bitten alle Mitglieder in Uniform zahlreich zu erscheinen.
 

Sankt Sebastianus Bruderschaft Keppeln

Patenschaft für den Sessionsorden der "Queekespiere"

KEPPELN  Die Sankt Sebastianus Bruderschaft Keppeln stand in diesem Jahr Pate für den Sessionsorden der Keppelner Karnevalsgesellschaft "Queekespiere". Die Vorstellung des Sessionsordens beinhaltete gleichzeitig einen Bühnenauftritt während der Karnevalssitzung.


Fotoserie

Eine weitere Aufgabe war die Dekoration und Besetzung des Zugleitungswagens beim Rosenmontagszug in Keppeln.


 
Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve vor 1430 e.V.

Familienfest 2012 mit Preisverleihungen der Pokalsieger aus dem Jahre 2011

KLEVE  Am 14.01.2012 fand das Familienfest der Sankt Georg Schützenbruderschaft vor 1430 e.V. Kleve im Vereinslokal „an de Poel" (Coenders) statt. Es wurde wieder eine beachtliche Tombola zusammengetragen. Während der Tombola-Pause wurden die Jahressieger aus dem Jahre 2011 bekannt gegeben. Diese waren wie folgt:

In der Schülergruppe Laser:
Jahresbeste Alexandra Staak mit 1980 Ringen
Wanderpokal Sebastian Pitzner mit 27 Ringen
Alexandra Staak 2.silberne Eichel, Sebastian Pitzner 2.grüne Eichel, Pascal Timmer 3.grüne Eichel, Rene Timmer 2.grüne Eichel.

In der Schüler- und Jugendgruppe Luftgewehr:
Jahresbester Schüler Jens Timmer mit 2502 Ringen
Jahresbester/in Jugend Pierre Timmer und Cindy Pacyna je mit 3142 Ringen
Wanderpokal Schüler Meike Flassenberg mit 27 Ringen
Pierre Timmer Jugend mit 30 Ringen
Pierre Timmer 3.grüne Eichel, Meike Flassenberg grüne Schnur, Cindy Pacyna silberne Schnur, Robin van der Heusen silberne Schnur, Jens Timmer 1.grüne Eichel, Rebekka Schulz grüne Schnur

In der Altersklasse Männer Luftgewehr und Kleinkaliber:
Jahresbester LG Herbert Petrosky mit 691 Ringen
Jahresbester KK Fritz Timmer mit 594 Ringen
Wanderpokal LG Wolfgang Grossmann mit 27 Ringen
Wanderpokal KK Dieter Staak mit 24 Ringen
Hartmut Nielen 1.silberne Eichel, Ferdinand Timmer 3.grüne Eichel, Klaus Pacyna 1.grüne Eichel, Dieter Staak 3.goldene Eichel, Bernd Weitmann grün/silberne Schnur, Klaus Nielen 1.grüne Eichel, Herbert Petrosky 2.silberne Eichel, Wolfgang Grossmann 1.grüne Eichel, Fritz Timmer silberne Schnur, Heinrich Awater 1.grün/goldene Eichel, Rene Schulz 1.grüne Eichel

In der Altersklasse Frauen Luftgewehr und Kleinkaliber:
Jahresbeste LG Brunhilde Petrosky mit 671 Ringen
Jahresbeste KK Margarete Grossmann mit 588 Ringen
Wanderpokal LG Heike Staak mit 29 Ringen
Wanderpokal KK Maria Nielen mit 25 Ringen
Maria Nielen 1.grüne Eichel, Steffi Timmer 2.grüne Eichel, Heike Staak 3.silberneEichel, Brunhilde Petrosky 3.silberne Eichel, Margarete Grossmann 3.grüne Eichel, Gabi Hildebrandt 3.grüneEichel

Wer Interesse am Vereinsleben in einem Schützenverein in Kleve hat, kann sich auf unserer Homepage www.sankt-geoergschuetzenbruderschaft-kleve.de informieren.
 


 
Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Uedemerbruch 1925 e.V.

Sportschützen so erfolgreich wie nie

UEDEM-UEDEMERBRUCH (RP vom 31.12.2011) Seit Jahren nehmen die Uedemerbrucher Sportschützen sehr erfolgreich an den Schießwettbewerben des Bezirksverbandes Kleve teil. Zum Jahresabschluss fand das Herbstfest mit allen Ehrungen in Grieth statt.
Vereinsmitglieder, Freunde, Bekannte und auch das amtierende Königspaar Franz und Heike Bienemann mit ihrem Thron machten sich auf den Weg ins Fischerdorf. Bei den Siegerehrungen schnitt die Schülerklasse (zwölf bis 16 Jahre) besonders gut ab. Alle acht Wettkämpfe wurden im diesem Jahr gewonnen. Hervorzuheben sind die dreifache Tagesbeste Isabell Hoffmann und Steven Burghardt mit zwei Siegen (beide Schülerklasse).
In der Jugendklasse gab es fünf Mannschaftserfolge und fünf Einzeltitel, die sich Julia (3) und René Hoffmann (2) teilen. Gute Ergebnisse und auch drei Erfolge gab es in der Schützen-, Alters- und Seniorenklasse zu verzeichnen. Wilfried Lange schoss das beste Ergebnis beim Kleinkaliber-Bezirkspokalschießen. Hubert Hoffmann gelang dies bei der Bezirksmeisterschaft der Alterklasse (Kleinkaliber aufgelegt). Er holte zudem zum dritten Mal in Folge den Sieg beim Jungschützenmeisterpokalschießen.
Das Gesamtergebnis wird im „Medaillenspiegel 2011“ noch deutlicher. Dort liegen die Uedemerbrucher Schützen mit 57 Punkten um 17 Punkte vor dem zweitplatzierten Verein aus Hönnepel. Der stellvertretende Brudermeister Mario Wehren und Schießmeister Erich Janhsen gratulierten den Einzelsiegern und brachten ihre Anerkennung zu den guten Leistungen zum Ausdruck.
Die Vorbereitungen für die nächste Saison haben schon begonnen. Damit auch in Zukunft auf Erfolge gehofft werden kann, suchen die Uedemerbrucher Schützen noch Nachwuchs ab elf Jahren. In der Klasse unter zwölf Jahren wird auf der Infrarotanlage begonnen. Ab zwölf Jahren wird mit dem Luftgewehr aufgelegt und freistehend geschossen. Für die qualifizierte Betreuung, besonders der jungen Schützen, befinden sich momentan zwei weitere Vereinsmitglieder in der Ausbildung zum Jugendschießleiter beziehungsweise Gruppenleiter.


 
Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve vor 1430 e.V.

Nikolausfeier 2011

Kleve  Am 11.12.2011 fand die Nikolausfeier der Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve im Vereinslokal an de Poel (Coenders) statt. Viele Jungschützen sind mit ihren Eltern erschienen und alle warteten gespannt auf den Nikolaus. Als dieser dann mit dem Knecht Ruprecht vorbei sah, sind doch einige der Kinder sehr still geworden. Nach dem er alle Kinder einzeln nach vorne gerufen hatte und er für alle Geschenke mitgebracht hatte, stellte man sich noch zu einem gemeinsamen Photo auf. Zum Schluss verabschiedeten sich alle noch vom Nikolaus.


 

St. Sebastianus Bruderschaft Keppeln

Weckmannbuffet beim Keppelner Martinsschießen

Keppeln  Die Sankt Sebastianus Bruderschaft veranstaltete ihr alljährliches Martinsschießen, wo es bei einem Spaßschießen um tolle Preise ging.
Bei einem “Weckmannbuffett“ und entsprechenden Getränken hatten die Teilnehmer aller Altersklassen ( wie auf dem Bild zu erkennen ist ), ihren Spaß !


 

St. Agatha Schützenbruderschaft 1615 Uedem

König Thomas Sattler begrüßt die Uedemer zur Kirmes

Uedem  Die St. Agatha Schützenbruderschaft 1615 Uedem hat am Samstag, dem 1. Oktober 2011 den König ausgeschossen. Das Königsschießen fand zum Erntedankfest statt und wurde entsprechend zelebriert. Es gab Suppe, Kuchen mit Kaffee und frisch gezapftes Bier sowie eine Tombola bei der u.a. Gemüse und Obst verlost wurden. Die Veranstaltung startete mit dem Schüler- und Jugendprinzenschießen auf Scheibe; hierbei wurde Samantha Dohmen die neue Schülerprinzessin und Ramona Kempka die neue Jugendprinzessin.
Es wurde 2x auf den Vogel geschossen. Als Erstes wurde der Kapitänspokal ausgeschossen; hierbei hat Saskia Dohmen den rechten Flügel und Thomas Sattler den linken Flügel abgeschossen. Der Kopf ging an Sebastian Bergmann und der Schwanz an Jan-Philip Leuschner. Den Rumpf und damit den Kapitänspokal erhielt Thomas Sattler. Auf den Königsvogel haben dann nur die Königsanwärter geschossen; und zwar 6 Schützenbrüder und 2 Schützenschwestern. Mit dem 67 Schuss schoss Thomas Sattler den Vogel ab und ist damit der Schützenkönig 2011/2012 für Uedem.


König Thomas Sattler

Er wird begleitet durch seine Ehefrau Anne Sattler, welche bereits 2009/2010 schon Schützenkönigin für Uedem war. Die Beiden sind also schon eingeübt und freuen sich auf ihre Aufgabe. Die Inthronisierung findet zur Kirmes am Sonntag, dem 16. Oktober 2011 im Festzelt statt. Der Tag beginnt mit einer Festmesse um 9:30 Uhr in der St. Laurentius Kirche in Uedem. Anschließend findet ein Umzug durch den Ort statt. Die St. Agatha Schützen werden hierzu vor dem Rathaus Fahnenschwenken.
Es sind alle Bürger/ Bürgerinnen herzlich eingeladen.


Samantha Dohmen, Anne und Thomas Sattler, Ramona Kempka
 

Bürgerschützenverein Till-Moyland

Heiner Kelputt regiert Bürgerschützen

Till-Moyland  Wie alljährlich hatte sich an Fronleichnam die Schützenfamilie des Bürgerschützenvereins Till-Moyland getroffen, um im Rahmen des Königs- und Prinzenschießens die neuen Regenten für das Jahr 2011/2012 zu ermitteln. Nachdem Präses Dr. Dom den Eröffnungsschuss getan hatte, konnten Hans-Peter Linzen mit dem 20. Schuss den 1. Preis (Kopf), Friedhelm Mohn mit dem 63. Schuss den 2. Preis (rechter Flügel) und Manuela Kreutzmann mit dem 136. Schuss den 3. Preis (linker Flügel) erringen.
Nun traten die Jungschützen zur Ermittlung des neuen Prinzen an. Auch hier wurden zunächst die Preisträger ermittelt. Mit dem 60. Schuss sicherte sich Lukas Jacobs den 1. Preis (Kopf), Jonas Lauscher errang mit dem 36. Schuss den 2. Preis (rechter Flügel) und Patrick Braam konnte mit dem 63. Schuss den 3. Preis (linker Flügel) erringen. Es schloss sich das Prinzenschießen an. Hier konnte sich nach spannendem Kampf mit dem 36. Schuss Fabian Braun durchsetzen und den Rumpf des Vogels von der Stange holen. Er wurde Nachfolger seines Zwillingsbruders Matthias und wird nun als Prinz Fabian I. für ein Jahr den Jungschützen des BSV vorstehen und diese in der Öffentlichkeit repräsentieren.
Nun kam man zum Höhepunkt des Königsschießens, nach dem Antreten der gesamten Kompanie und einem kurzen Umzug hieß es Königsbewerber vortreten. Obwohl durchaus einige Schützen ihr Interesse nicht verhehlen konnten, trat keiner der Bewerber offiziell vor, so dass, wie aus den Vorjahren schon Tradition, die gesamte Kompanie zum Königsschuss gebeten wurde. Schon bald verblieben nur noch drei Anwärter in Gestalt von Klaus Elsmann, Hans-Peter Linzen und Heiner Kelputt. Letztgenannter konnte dann mit dem 171. Schuss vielumjubelt den Vogel von der Stange holen und damit die Königswürde erringen. Er wird nun als König Heiner II. zusammen mit seiner auserwählten Königin Elke II. für ein Jahr dem BSV vorstehen und diesen in der Öffentlichkeit repräsentieren.
Nach dem großen Schützenumzug unter musikalischer Begleitung des Tambourcorps des BSV und unserer Freunde vom Fanfarenzug Pfalzdorf folgte im gut besuchten Festzelt in Anwesenheit der Majestäten nebst der Throngefolge unserer befreundeten Vereine des BSV St. Hubertus Huisberden-Emmericher-Eyland-Bylerward und des BSV Altkalkar die Ordensverleihung aus den Schießwettbewerben und im Anschluss die Proklamation des neuen Prinzen, bevor als Höhepunkt des Abends der neue König Heiner II. und seine auserwählte Königin Elke II. inthronisert wurden. Nach der Proklamation feierte die Schützenfamilie bis in die frühen Morgenstunden.
 

 


 
Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Uedemerbruch 1925 e.V.

Ali Paletti live auf der Summer-Dance-Night

Uedemerbruch  Am Samstag, dem 09.07.2011 findet die 15. Ausgabe der Summer-Dance-Night im Rahmen der Uedemerbrucher Kirmes statt.
Auch in diesem Jahr konnten die Veranstalter die bekannte Live Band „Ali Paletti“ verpflichten. Der Bandname Ali Paletti steht seit mehr als 15 Jahren für ausgelassene Partys und jede Menge Spaß und Action vor und auf der Bühne. Mit den besten Hits der letzten drei Jahrzehnte, aktuellen Chartbreakern und zeitlosen Disco-Klassikern verwandeln die sechs Vollblutmusiker jedes Publikum in eine gnadenlos feiernde Tanzmeute. Generationsprobleme zwischen Alt und Jung gab es bei Ali Paletti noch nie.
Für das leibliche Wohl ist mit einer großen Innen- und Außentheke, mit einer Sekt- und Cocktailbar bestens gesorgt.
Der Einlass in das Kirmeszelt ist ab 20Uhr für Jugendliche ab 16 Jahren.

 

 


 
Sankt Stephanus Gilde Kessel

Kaiserschießen am Samstag, 02. Juli 2011

Kessel  Die St. Stephanus Gilde lädt alle Interessierten zum diesjährigen Kaiserschießen am Samstag, dem 02. Juli 2011 nach Kessel ein. Abmarsch zum König Michael Nienhuys und Königin Karin ist vom Vereinslokal Gossens um 14.00 Uhr.
Ab ca. 15.00 Uhr beginnen die Schießwettbewerbe auf dem Schießstand beim Gasthaus Stoffelen mit dem Wanderpokalschießen des Schießclubs und dem Preisschießen auf den Vogel. Anschließend wird der Nachfolger des amtieren Kaisers Bernd Lamers gesucht.
Das Prinzenschießen findet parallel zum Preisschießen statt und wird wieder munitionslos mit der vereinseigenen SCAT-Anlage und dem Lasergewehr durchgeführt.

Für das leibliche Wohl ist bei Kaffee und Kuchen, Leckereien vom Grill und kühlen Getränken bestens gesorgt.
 

Links:
Königspaar Michael und Karin Nienhuys


 

Rechts:
Kaiser Bernd Lamers


 
Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve vor 1430 e.V.

Jahreshauptversammlung

Kleve  Im April 2011 fand die Jahreshauptversammlung der Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve vor 1430 e. V. statt.
Nach Begrüßung des 1. Brudermeisters Heinrich Awater, standen erst einmal Ehrungen von Vereinsmitgliedern an. Mit dem silbernen Verdienstkreuz der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften wurden Herbert und Brunhilde Petrosky für ihre Dienste im Verein ausgezeichnet. Für ihre 15 jährige Mitgliedschaft wurde Heike Staak geehrt. Anschließend folgten die Berichte der Abteilungen und der Kassierer, ihnen wurde eine einwandfreie Kassenführung durch die Kassenprüfer bescheinigt. Es wurde die Entlastung des Vorstandes beantragt und diese wurde einstimmig angenommen. Danach folgten die Neuwahlen der 1. Vorstandsmitglieder, zuvor wurde allen Mitgliedern des Vorstandes ihr Dank ausgesprochen, für die geleistete Arbeit im letzten Jahr.
Wieder gewählt wurden als 1. Brudermeister Heinrich Awater, 1. Schießmeister Dieter Staak (obwohl er aus Krankheitsgründen im Moment nicht zur Verfügung steht), 1. Jungschützenmeisterin Brunhilde Petrosky, 1. Kassierer Heinz Lemmens, 1. Schriftführer Anja Thiel. Sie wurden alle einstimmig angenommen. Als neuer stellvertretender Kassenprüfer wurde Claus Pacyna gewählt. Da keine weiteren Punkte mehr auf der Tagesordnung standen, wurden noch einige Termine bekannt gegeben und die Versammlung geschlossen.

Königsschießen am 04.06.2011 um 14:00 Uhr
Krönungsball am 18.06.2011 um 20:00 Uhr
im Vereinslokal an de Poel (Coenders) Materborn

Wer Interesse am Historischen Vereinsleben und dem Schiessport hat, kann sich gerne bei uns melden. Informationen gibt es auf unserer HP www.sankt-georgschuetzenbruderschaft-kleve.de wir bieten eine gute Jugendarbeit mit Gruppenabenden, Ausflügen u.a. an. Wir suchen für unsere Jugendabteilung noch dringend Sponsoren, weiteres auf der HP unter „Jugendförderung“.
 

Jahreshauptversammlung 2011
von links nach rechts:
Heinrich Awater 1. Brudermeister, Brunhilde Petrosky, Herbert Petrosky, Heike Staak

 

Sankt Sebastianus Bruderschaft Keppeln

Lehrgang für Vorderlader-, Wiederladen- und bzw. oder Böllerschießen

KEPPELN im März 2011
Liebe  Brauchtums- und Schützenkollegen,

wer lange schon nach einer Gelegenheit gesucht hat, einen Lehrgang für Vorderlader-, Wiederladen- und bzw. oder Böllerschießen in Nähe seines Wohnortes zu absolvieren, hat jetzt die Gelegenheit dazu.

Vom 03.06.11 bis zum 05.06.11 findet in Uedem/Keppeln ein entsprechender Lehrgang statt.

Vorab ist es notwendig, eine Unbedenklichkeitsbescheinigung beim Kreisordnungsamt zu beantragen ( Bearbeitungszeitraum ca. 6 Wochen ). Diese muss bei Lehrgangsbeginn vorliegen.

Es gibt auch die Möglichkeit, Teilbereiche des Lehrgangs zu absolvieren.

Ein kombinierter Lehrgang kostet 245,00 €.  Dieser Betrag muss vorab gezahlt werden.

Enthalten sind:    -  Lehrgangsmaterial

                          -  Übermittagsverpflegung

                          -  Getränke

                          -  Schießstandgebühren

                          -  Prüfungsgebühren

Mit Donnerhall und Pulverdampf

 -  Peter Quinders  -

Bei etwaigen Rückfragen stehe ich Ihnen unter Telefonnummer: 02825 - 6169 gerne zur Verfügung.

 


 
Sankt Georgschützenbruderschaft Kleve vor 1430 e.V.

Familienfest

KLEVE  Am 15.01.2011 fand das traditionelle Familienfest der Sankt Georg Schützenbruderschaft Kleve vor 1430 e.V. im Vereinslokal an de Poel (Coenders) statt. Mit diesem Familienfest wird die Schützensession unserer Bruderschaft, eines neuen Jahres, eingeläutet. Mit einer großen Tombola und Siegerehrungen der Preisträger aus dem Jahre 2010 wurde bei guter Beteiligung gefeiert.

Preise erhielten:

Kinder- Schüler- und Jugendgruppe
Familienfest 2011
nicht auf dem Bild:
Alexandra Staak, Lara v. d. Heusen, Brunhilde Petrosky

 
Simulator (5 bis 11 Jahre) :
Schüler (12 bis 15 Jahre):
Jugend (16 bis 21 Jahre):
 
Wanderpokal René Timmer
Wanderpokal Robin Gulikers
Wanderpokal Cindy Pacyna
26 Ringe
29 Ringe
28 Ringe
Schnüre:
Alexandra Staak
Sebastian Pitzner
René Timmer
Pascal Timmer
Nicole van der Heusen
Lara van der Heusen
Cindy Pacyna
Domenik Hildebrandt
Rebecca Grossmann
Jens Timmer
René Schulz
Dennis Bonde
Julian Sommer
Robin Gulikers
Janine Timmer
Pierre Timmer
 

1. Silberne Eichel
1. Grüne Eichel
1. Grüne Eichel
2. Grüne Eichel
1. Grüne Eichel
Grüne Schnur
3. Grüne Eichel
1. Grüne Eichel
Silberne Schnur
Grüne Schnur
Grüne Schnur
1. Grüne Eichel
Grüne Schnur
3. Grüne Eichel
2. Grüne Eichel
2. Grüne Eichel
Jahresbeste Simulator:
Jahresbester Schüler:
Jahresbester Jugend:
 
Alexandra Staak
Domenik Hildebrandt
Cindy Pacyna
2490 (124.5)
2490 (121.8)
2910 (132.2)
Familienfest 2011
von l. nach r.: Heinrich Awater, Friedrich Timmer, Maria Nielen,
Margarete Grossmann, Gaby Hildebrandt, Hartmut Nielen,
es fehlt: Dieter Staak
 
Wanderpokal Herren: LG
Friedrich Timmer mit 28 Ringen
 
Wanderpokal Herren: KK
Hartmut Nielen mit 24 Ringen
besseres Schussbild
 
Wanderpokal Damen: LG
Gaby Hildebrandt mit 29 Ringen
 
Wanderpokal Damen: KK
Margarete Grossmann mit 25 Ringen
 
Familienfest 2011
von l. nach r.: Herbert Petrosky, Margarete Grossmann,
Wolfgang Grossmann, Heike Staak, Heinrich Awater,
Stefanie Timmer, Ferdinand Timmer, Gaby Hildebrandt,
Ralf v. d. Heusen, es fehlen: Dieter Staak, Brunhilde Petrosky
 
Schnüre:
Dieter Staak
Wolfgang Grossmann
Stefanie Timmer
Friedrich Timmer
Ralf van der Heusen
Margarete Grossmann
Gaby Hildebrandt
Heike Staak
Brunhilde Petrosky
Herbert Petrosky
 

2. Goldene Eichel
Grüne Schnur
1. Grüne Eichel
3. Grüne Eichel
2. Grüne Eichel
2. Grüne Eichel
2. Grüne Eichel
2. Silberne Eichel
2. Silberne Eichel
1. Silberne Eichel
 
Jahresbester Herren: LG
Dieter Staak mit 717 Ringen
 
Jahresbester Herren: KK
Dieter Staak mit 641 Ringen
 
Jahresbeste Frauen: LG
Maria Nielen mit 682 Ringen
 
Jahresbeste Frauen: KK
Margarete Grossmann mit 604 Ringen
 
Wer Interesse am Historischen Vereinsleben und dem Schießsport hat, kann sich gerne bei uns melden. Informationen gibt es auf unserer HP www.sankt-georgschuetzenbruderschaft-kleve.de. Wir bieten eine gute Jugendarbeit mit Gruppenabenden, Ausflügen u.a. an. Wir suchen für unsere Jugendabteilung noch dringend Sponsoren. Weiteres auf der HP unter „Jugendförderung“.
 
Archiv
2008 - 2010